Rezension „Archetypen – Erkenne dich selbst und lebe deine Kraft“

Ich habe wieder ein Buch gelesen, das passiert mir irgendwie immer öfter ^^.

Es ist von Caroline Myss und heißt „Archetypen – erkenne dich selbst und lebe deine Kraft“

ISBN:  978-3778792506

Abschrift Coverrückseite:

„Zehn moderne Archetypen: Für tiefe Selbsterkenntnis und bewusste Lebensgestaltung

Wer bin ich wirklich? Was ist mein wahrer Platz in der Welt? Wie kann ich erfüllter leben? Wer seinen persönlichen Archetypus erkennt, findet Antworten auf diese zentralen Lebensfragen.

Bestsellerautorin Caroline Myss stellt völlig neue universelle Leitbilder vor und zeigt, wie man das Wissen um diese Archetypen in den eigenen Alltag integrieren kann. So eröffnen sich Schritt für Schritt neue Wege um bewusst, authentisch und in Einklang mit den ureigenen Talenten und Wesenszügen zu leben.“

Nach einer ausführlichen Einleitung werden folgende Typen vorgestellt:

  • Fürsprecher
  • Künstler/ Kreativer
  • Sportler
  • Helfer
  • Modebewusste
  • Intelektuelle
  • Königin/ Führungskraft
  • Rebell
  • spirituell Suchender
  • Visionär

Carline Myss geht gründlich auf jeden Typ ein, klärt woran man ihn erkennt und was er tun kann um sich besser zu fühlen, bzw. was er unterlassen sollte. Die meisten Menschen verkörpern mehr als einen reinen Typen. Auf der Seite von Frau Myss (englisch) kannst Du einen kostenlosen Kurztest machen um die drei Archetypen zu bestimmen, die Du am stärksten verkörperst.

Zur Seite kommst Du hier: http://www.archetypes.com/quiz/

Du findest dort auch viele Themen für Deine Archetypen, je nachdem was halt zu Dir passt.

Meine drei Archetypen sind 47% Visionär, 37% Kreativer und 16% Modebewusste. Die ausführlichen Beschreibungen im Buch treffen zu 100% auf mich zu. 🙂

 

Fazit: Das Buch hat bei mir einige Rätsel gelöst und mich klarer sehen lassen, wer ich bin und wo ich mich nur Anderen zuliebe verbogen habe. Auch die Hinweise wie ich besser auf mich achte kann, finde ich enorm hilfreich, das ist nämlich mein Übungsfeld.

Wer mit neuen Konzepten gut umgehen und das Beste für sich herausziehen kann, ohne ständig zu hinterfragen, ob das denn grundsätzlich überhaupt möglich sei Menschen „einzuteilen“, der kann sicher die ein oder andere wichtige Erkenntnis für sich mitnehmen.

Ich jedenfalls werde das Buch immer mal wieder zur Hand nehmen und darin schmökern, um mich und andere besser zu verstehen.

archetypen-myss